Skip to main content

Domain Authority

Die Domain Authority gilt als wichtiges Indiz dafür, welche Bedeutsamkeit eine Website für ein Thema hat. Es gibt keine offizielle Bestätigung dafür, dennoch gilt es als sicher, dass die Domain Authority direkte Auswirkungen auf die SERPS besitzt. Google und Co. sind bemüht ihre User mit hochwertigen Inhalt zu versorgen. Dementsprechend ergibt es Sinn die Domain Authority in die Berechnungen einfließen zu lassen.

Wie setzt sich die Domain Authority zusammen?

Eine offizielle Stellungnahme oder Erläuterung gibt es bis heute nicht, aufmerksame User und SEOs konnten im Laufe der Zeit jedoch gewisse Trends und Indizen feststellen, wie es zur Domain Authority kommt. Nachfolgend ein kurzer Überblick darüber, was die Domain Authority einer Webseite tatsächlich ausmacht.

Hohes Alter, bessere Domain Authority

Ein wesentlicher Punkt für eine hohe Domain Authority, die vom Webmaster allerdings nicht beeinflussbar ist, ist das jeweilige Alter der Domain. Wie stark die Beeinflussung im Bezug auf die Domain Authority ist, weiß man zwar nicht, generell lässt sich jedoch sagen: je älter die Webseite, desto höher auch ihre Domain Authority. Wer als Webmaster eine Domain mit hoher Domain Authority möchte, sollte daher darüber nachdenken anstelle eine neue URL zu registrieren eine schon seit längere Zeit bestehende zu kaufen. Wird diese zuverlässig über längere Zeiträume mit hochwertigem Content gefüllt, sorgt dies für hohe Domain Authority und in weiterer Folge auch für gute Rankings in den SERPs.

Bedeutung von Links auf Domain Authority

Ebenso gilt es die eingehenden Backlinks im Blickfeld zu haben. Diese haben mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ebenso einen Zusammenhang mit der Domain Authority. Hier gilt es zugunsten der Domain Authority darauf zu achten, dass die Qualität der Links hoch ist und diese von seriösen Quellen stammen. Qualität statt Quantität heißt das Motto. Wenn Sie beispielsweise über hunderte andere Domains verfügen, setzen Sie besser nicht von jeder einen Link auf Ihr Projekt. Zu viele Links vom gleichen Webmaster (was von den Suchmaschinen überprüft wird) bedeuten für die Domain Authority nichts Gutes. Im Gegenteil: Oftmals leidet die Domain Authority darunter und es könnte für das Projekt eine Abstrafung bedeuten. Weitere Faktoren sind auch der zeitliche Linkaufbau sowie die Themenrelevanz. Ein Link einer Auto-Webseite für eine Garten-Domain hilft der Domain Authority ebenso wenig weiter wie, wenn innerhalb von ein paar Tagen hunderte künstlich erzeugte Links generiert werden.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben noch weit mehr Faktoren Einfluss auf die Domain Authority. Eine genaue Auflistung gibt es wie gesagt jedoch nicht. Mitunter wurde dabei auch festgestellt, dass ordentliche Strukturierungen, Videos, Bilder etc. einer Webseite zu einer höheren Domain Authority verhelfen können.

Gelingt es Ihnen einen bekannten Online-Redakteur für einen Gast-Artikel zu gewinnen, so erhöht dies die Domain Authority zusätzlich. Damit dies der Domain Authority tatsächlich etwas nutzt, sollte am Ende eben der Name des Autors bekanntgegeben werden.

Was noch einen direkten Einfluss auf die Domain Authority hat, sind Bewertungen auf verschiedenen Portalen und Verkaufsseiten. Webseiten mit vielen und größtenteils positiven Bewertungen dürften sich über eine höhere Domain Authority freuen als Webseiten mit schlechteren bzw. kaum Bewertungen freuen.

Gute Rankings führen nur über eine hohe Domain Authority

Die genaue Bedeutung der Domain Authority ist ob der fehlenden Angaben seitens Google nur schwer einschätzbar. Dennoch steht außer Frage, dass eine hohe Domain Authority ein wichtiger Teil bei der Suchmaschinenoptimierung ist. Mit einer schwachen Domain Authority wird es einer Seite vermutlich nicht gelingen ganz vorne zu landen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns