Skip to main content

Internetmarketing

Der Begriff Internetmarketing steht als Oberbegriff für alle Marketingkanäle, die im Internet angeboten werden. Darunter zu verstehen sind insbesondere folgende Kanäle:

Suchmaschinenwerbung

Bei der Suchmaschinenwerbung (kurz: SEA) wird nicht das Produkt oder die Dienstleistung beworben, sondern eine Webseite auf der dieses dann zu bestellen ist, oder wo man sich über die Dienstleistung informieren kann. Ziel ist es hier zu bestimmten Suchanfragen in den Suchergebnissen zu erscheinen, um über die dort ausgespielten Anzeigen den Traffic auf die eigene Internetpräsenz zu erhöhen. Diese Form der Werbung hat den Vorteil, dass sie gezielt gesteuert werden kann. Die Kampagnen werden in Budget und Ausführung passgenau auf den Werbetreibenden zugeschnitten. Die Werbeanbieter sind die Suchmaschinen selbst, allen voran Google.

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ist kein “klassisches” Marketing-Instrument, da hier im Gegensatz zu anderen Kanälen nicht mit Werbebudgets gearbeitet wird. SEO zielt auf die Optimierung der eigenen Internetpräsenz ab, um hier in den Suchergebnissen der Suchmaschinen bei entsprechenden Suchanfragen vorne gelistet zu werden. Im Gegensatz zu Suchmaschinenwerbung fallen für den Werbetreibenden keine Kosten an, wenn ein User über die Suchergebnisse auf seine Seite kommt. Diese Form des Internetmarketings ist daher langfristig sehr lukrativ, um Traffic und Umsätze zu erhöhen. Um jedoch auf Top-Positionen bei Google gelistet zu werden, muss in die eigene Website investiert werden. Die Postionen werden bei den Suchmaschinen durch einen Algorithmus berechnet, in den zahlreiche Faktoren einspielen. Die wichtigsten Ansätze bei der Optimierung sind die Inhalte, die Anzahl an Backlinks, die technische Struktur und die Usability einer Website

Social Media

Auch die sozialen Medien wie beispielsweise Facebook sind nichts anderes als Internetmarketing. Facebook beispielsweise hat nicht vorrangig das Ziel Menschen in Kontakt zu halten, sondern Geld zu verdienen. Dieses Geld wird mit Werbung verdient. Facebook benutzt die Daten, die von den Nutzern überlassen werden auch dazu, auf der eigenen Plattform passgenaue Werbung einzublenden.
Immer mehr an Bedeutung gewinnt hier auch das Influencer Marketing. Ziel ist es hier bekannte Persönlichkeiten (Influencer) für sich zu gewinnen, die in sozialen Medien Empfehlungen aussprechen und dadurch das Konsumverhalten positiv beeinflußen.

Bannerwerbung

Hier handelt es sich um Werbung, die auf Webseiten eingeblendet wird. Wer beispielsweise auf einem Blog für Hochzeiten liest, der bekommt – wenn der Seitenbetreiber zustimmt – Werbung eingeblendet, die zum Thema passt. Beispielsweise Blumen oder Locations. Klickt der Besucher dann auf einen dieser Banner bekommt der Seitenbetreiber dafür eine kleine Provision. Die passende Umgebung ist aus diesem Grund das A und O für diese Art des Internetmarketings.

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing funktioniert ganz ähnlich wie Bannerwerbung, hierbei ist aber die Provision davon abhängig, ob der Besucher dann auf der Partnerwebseite eine bestimmte Handlung vornimmt, sich beispielsweise für einen Newsletter anmeldet, oder etwas bestellt. Der reine Klick bringt erstmal kein Geld, sondern nur die erwünschte Handlung. Diese Verbindung zwischen zwei Webseiten wird beim Internetmarketing auch Partnerprogramm genannt.

E-Mail-Marketing

Bei dieser Form des Internetmarketings wird über Newsletter versucht, die Aufmerksamkeit des Kunden zu binden. Der Vorteil von E-Mail-Marketing ist der Kosten-Nutzen-Vergleich. Der Versand von Newslettern im großen Stil ist kostengünstig und durch die genaue Zuschneidbarkeit der E-Mails ist der Erfolg fast immer gegeben. Der Nachteil liegt aber in der Beschaffung der E-Mail-Adressen. Diese Daten sind schwierig zu besorgen, denn der Empfänger eines solchen Mailings muss zustimmen, dass er einen Newsletter erhalten darf, und er benötigt die Möglichkeit diesen jederzeit wieder abzubestellen.

Internetmarketing ist hocheffizient. Alle Tools können getrackt werden, sie können komplett auseinander genommen werden. In vielen Fällen lässt sich ein Klick zurückverfolgen bis hin zum vom Interessenten benutzten Betriebssystem, des Geschlechts der Interessenten, dem Wohnort. Mit dieser Vielzahl von Informationen hat das Internetmarketing einen hocheffektiven Vorteil gegenüber allen anderen Marketingmaßnahmen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Internetmarketing
Beitrag bewerten