Skip to main content

not provided

„not provided“ ist ein Begriff, der in Systemen für das Tracking von Suchstatistiken wie zum Beispiel Google Analytics immer dann verwendet wird, wenn Google keine Informationen über die eigentlichen Suchanfragen von Seitenaufrufen liefert. Der Grund hierfür liegt in der so genannten Secure Search Funktion. Diese nutzt eine mit SSL verschlüsselte Verbindung zur Übermittlung von Suchanfragen und Suchergebnissen. Google bewertet diese Suchanfragen deshalb als persönliche Informationen und stellt keine Daten für die Trackingsysteme bereit. Google selbst kennt zwar die Suchbegriffe der User, Webseitenbetreiber bekommen sie allerdings nicht dargestellt.

Folgen von „not provided“ für die Suchmaschinenoptimierung

Dadurch, dass Webseitenbetreiber von Usern, die die Secure Search Funktion nutzen, keine Informationen über deren Suchbegriffe erhalten, wird die Keywordoptimierung stark erschwert. Da anzunehmen ist, dass aufgrund steigendem Sicherheitsbewusstsein und zunehmender Verschlüsselung im Netz der Anteil von „not provided“ weiter zunehmen wird, sind alternative Wege für die Suchmaschinenoptimierung zu beschreiten. Ein Ansatz hierfür kann der so genannte Referral String sein. In diesem String sind versteckte Informationen enthalten, über die sich Rückschlüsse auf das Suchverhalten von Besuchern ableiten lassen. Für die Auswertung des Referral Strings werden Filter in Google Analytics gesetzt.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns