Skip to main content

RSS-Feed

Mit einem RSS-Feed bleiben User stets über Neuigkeiten auf einer bestimmten Website auf dem Laufenden. Das setzt erstens voraus, dass ein Homepage-Betreiber diesen Nachrichtenticker anbietet. Zweitens müssen Nutzer sich abonnieren. In der Folge erhalten sie in Kurzform über aktuelle Änderungen auf der ausgewählten Website Bescheid. Klicken sie auf den jeweiligen Link, gelangen sie auf die entsprechende Seite. Von dieser Technik profitieren User und Bereitsteller der Informationen gleichermaßen. Nutzer müssen nicht ständig auf die einzelnen Homepages klicken, um möglicherweise interessantes Neues zu entdecken. Sie erfahren dies direkt mittels RSS. Betreiber von Webseiten können zugleich ihre Reichweite vergrößern.

Marketing und RSS-Feed: Die Möglichkeiten

Im Marketing lässt sich ein RSS-Feed in zweifacher Weise verwenden. Erstens können Verantwortliche von Homepages und Blogs selbst RSS-Feeds bereitstellen. Das erhöht die Anzahl der Aufrufe. Als Problem kann sich aber herausstellen, dass jeder diesen Feed in seine eigenen Seiten einbinden kann. Dann befinden sich die Inhalte eventuell auf Seiten, die nicht zum Angebot oder Image passen. Zweitens können Seitenbetreiber einen fremden RSS-Feed einbinden. Das verleiht der Homepage oder dem Blog Aktualität. Es besteht aber die Gefahr, dass Suchmaschinen dieses Features zum Beispiel aufgrund angeblichen Duplicate Content negativ bewerten.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns