Skip to main content

Top Level Domain

Der Begriff Top Level Domain bezeichnet das letzte Element einer Domain, also die Endung wie „.de“ oder „.com“. Zuständig für die Vergabe und Regeln dieser Endungen ist die international aktive Organisation Internet Corporation for Assignes Names and Numbers. Diese Institution beauftragt für die Verwaltung der unterschiedlichen Top Level Domains andere Organisationen, von Fachleuten Domain Name Registry genannt. Vielfach übertragen diese die konkrete Domain-Registrierung vollständiger Web-Adressen wie „beispiel.de“ an weitere Dienstleister.

Top Level Domain-Arten

Grundsätzlich lassen sich länderspezifische und generische Top Level Domains unterscheiden. Die länderspezifischen Varianten zeigen Usern zum Beispiel bei kommerziellen Angeboten an, wo sich das Unternehmen befindet. Generische Top Level Domains unterteilen sich in gesponserte und nicht-gesponserte Endungen. Wirtschaftsverbände, Regierungen und andere Institutionen betreiben vielfach nach erfolgreicher Beantragung eine gesponserte Top Level Domain und beschränken den Zugang zu dieser stark. Die Endung „.aero“ steht nur für in der Luftfahrtindustrie tätige Unternehmen offen, „.gov“ dürfen nur US-Regierungsstellen verwenden. Anders sieht es bei vielen nicht-gesponserten Endungen wie „.biz“, „.com“, „.org“, und „.info“ aus. Ursprünglich waren diese Endungen oftmals für einen bestimmten Zweck gedacht, „.org“ beispielsweise für Non-Profit-Organisationen. Heute kann jeder eine solche Top Level Domain beantragen, das hat die Möglichkeiten im Online-Marketing vervielfacht.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns