Skip to main content

Webkatalog

Ein Webkatalog ist eine Sammlung von Adressen, die via Internet aufrufbar sind. Diese auch Webverzeichnis genannte Zusammenstellung enthält sowohl direkte Webseiten als auch Dokumente und Einträge von Datenbanken.

Diese Verzeichnisse werden meist per Hand erstellt, denn die manuelle Vornahme sichert zugleich den gewünschten Qualitätsstandard. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Webkatalog auf diese Weise ganz individuell durch zusätzliche Funktionen und tiefergehende Inhalte ergänzt werden kann. Ein Webverzeichnis ist zwar oft nicht so umfangreich wie eine durch Suchmaschinen automatisch erstellte Liste, dafür aber spezifischer und höherwertig. Auch können Betreiber kommerzieller Webseiten teils unentgeltlich, teils gegen eine in der Regel jährliche Gebühr ihre Internetauftritte eintragen lassen.

Ständige Kontrolle auf aktuelle Links und Themen

Eine weitere Möglichkeit einen Webkatalog zu erstellen ist es, ihn auf ausgewählten Suchbegriffen aufzubauen. So entstehen noch enger begrenzte Kategorien mit größerem Nutzen für die User. Bei der automatischen Generierung aufgrund dieser Keywords wird allerdings noch nicht die Qualität erreicht, die eine manuelle Eintragung gewährleistet. Zusätzliche Kritikpunkte eines Webkatalogs können veraltete Einträge oder mangelnde Objektivität sein. Gerade bei kommerziellen ist letzteres Kriterium zu beachten.

Mithilfe von Robots werden in einem guten Katalog veraltete Links entfernt, denn nur eine gepflegte Datenbank erfüllt ihren Nutzen für die Besucher. Um dies zu gewährleisten, gibt es Funktionen, die zusätzlich das Klickverhalten der User überprüfen, das Ranking ermitteln und Bewertungssysteme in das Webverzeichnis aufnehmen. Vor allem bei nichthierarchischen Verzeichnissen, die im Gegensatz zu streng aufgebauten hierarchischen Webkatalogen eine netzartige Suche bieten, ist eine ständige Kontrolle auf aktuelle Links und Themen vorzunehmen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns