So optimieren Sie Ihren Pagespeed

Wie wichtig ist der Rankingfaktor Pagespeed? Wann ist eine Website schnell genug für Google, Bing & Co? Um eine schnellere Website Performance zu erreichen sollten Sie an den richtigen Schrauben der Pagespeed Optimierung drehen.

Langsame Ladezeiten erhöhen die Absprungrate

Noch nie hatten Nutzer so hohe Ansprüche wie heute. Dank moderner Technologien können heute aufwendige Websites erstellt werden. Das bekommen die Unternehmen zu spüren: Sie müssen nun nicht mehr nur die beste Nutzererfahrung in ihrer jeweiligen Kategorie bieten, sondern die beste, die der Kunde jemals hatte.

Der Kunde hat schon zwei Artikel im Warenkorb, will bestellen und die Seite braucht Lichtjahre um zu laden. Was passiert? Der Kunde ist ungeduldig und verlässt Ihre Seite noch, bevor er bestellt hat. Schlimm genug das Ihnen Umsatz durch die Lappen geht, aber dass der Nutzer Ihre Website als langsam oder User unfreundlich in Erinnerung behält, schadet Ihrem Image.

Niederschläge wie diesen können Sie vorbeugen, indem Sie Ihren Pagespeed optimieren. Zahlreiche Faktoren spielen für die Pagespeed Optimierung eine Rolle. Nicht nur der Nutzer ist unglücklich, auch der Google-Bot stört sich an langsamen Websites. In der Tat brechen 50% der Besucher eine mobile Transaktion bei einer schlechten Nutzererfahrung ab.

Fakten zu Pagespeed

  • Mitarbeiter
    Über 20 festangestellte SEO-Experten
  • Standorte
    München, Düsseldorf, Wien
  • Technologien
    Reporting Center, Pagespeed Chrome, Y-Slow, Wettbewerbervergleich, uvm.
  • Leistungen
    Pagespeed Optimierung, Mobile Ladezeiten, Erfolgsmessung & Reporting

Maßnahmen für die Pagespeed Optimierung

Die Text-to-Code-Ratio hat einen gewissen Einfluss auf das Ranking, weshalb der HTML-Code immer so effektiv und schlank wie möglich gestaltet sein sollte und eine möglichst hohe W3C-Validität aufweisen sollte. Java Scripts und Stylesheets sollten daher prinzipiell ausgelagert werden, was sich auch wiederum positiv auf die Pagespeed Optimierung auswirkt.

Die Texte sollten lange genug sein um Nutzern und Google einen Mehrwert im Vergleich zu den Wettbewerbern zu bieten. Wir empfehlen die Textrate auf etwa 25 % erhöhen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Text verständlich geschrieben ist, Formatierungen wie Aufzählungen oder Fettungen verwendet wird und den Usern ein echter Mehrwert geboten wird.

Idealerweise beinhaltet die Navigation einer Website direkte Links auf alle Haupt- und ggf. auch Unterbereiche. Je mehr Bereiche eine Website umfasst, desto umfangreicher wird aber auch die Navigation, was sich unter Umständen in einem großen Code-Block niederschlägt. Da das Verhältnis von Code zu tatsächlichem Inhalt aber einen geringen Einfluss auf das Ranking hat, muss hier im Zweifelsfall ein vernünftiges Mittelmaß gefunden werden. Durch Komprimierung des Quellcodes kann die Ladegeschwindigkeit des Browsers beschleunigt werden.

Beim Laden von verschiedenen Elementen sollte eine logische Reihenfolge beachtet werden. Es empfiehlt sich die ausgelagerten Stylesheet Elemente am Seitenanfang nach den Meta-Angaben unterzubringen. Die externen Java Scripte sollten erst am Ende der Website, allerdings vor dem Tag, geladen werden. Hier ist allerdings zu beachten, dass es bei manchen Scripten unumgänglich ist sie am Seitenanfang, nach den CSS-Dateien, zu laden. Javascript wird bereits im Bereich der Webseite geladen. Ausgelagerte Javascript-Dateien sollten nach Möglichkeit am Ende des Quellcodes (vor dem abschließenden Tag platzieren). Wichtig: Alle CSS Dateien noch vor JavaScript laden.

Für die verschiedenen Gruppen an Dateitypen sollte eine Aufbewahrungsfrist im Browsercache festgelegt werden. Dateien, die sich weniger häufiger ändern sollten dabei eine sehr lange Zeitspanne bekommen, wobei andere Elemente, die sich häufiger ändern und neu geladen werden müssen, eine kürzere Zeitspanne haben sollten. Die Lebensdauer sämtlicher Caching-Ressourcen sollte laut Google mindestens eine Woche betragen. Für Widgets oder Werbeanzeigen von Drittanbietern sollten Sie die Cache-Lebensdauer für mindestens einen Tag eintragen. Es gilt die Empfehlung:
Für Expires mindestens eine Woche festlegen, gegebenenfalls bis zu einem Jahr. Verwenden Sie Expires statt Cache-Control: Max-age, da es besser unterstützt wird. Ein längerer Zeitraum als ein Jahr verstößt gegen die RTC-Richtlinien und ist nicht erlaubt. Aufbewahrungsfrist für Dateien, die sich selten ändern einführen, um die Ladezeit zu verkürzen.

Wenn mehrere Objekte über die gleiche Domain geladen werden, um die Website darzustellen, empfiehlt es sich den „Keep-Alive“ Befehl in den Webserver-Einstellungen zu aktivieren. Dadurch wird, solange eine Verbindung zum Webserver aufrechterhalten bis alle Elemente geladen sind und zwischendurch nicht unterbrochen. Dadurch muss der Ladevorgang nach jedem abgeschlossenen Objekt nicht gleich unterbrochen und beim nächsten Element wiederaufgenommen werden. Als Voraussetzung muss auch der Connection-Header gesetzt sein. Bei Nutzung von http2 werden die Connection und Keep-Alive Header jedoch ignoriert und andere Maßnahmen eingesetzt. Der „Keep-Alive“ Befehl sollte in den Webserver-Einstellungen aktiviert werden.

Auf der einen Seite möchte man seine Website interessant und optisch ansprechend gestalten, auf der anderen sollten dadurch die Ladezeiten nicht negativ beeinflusst werden. Hochwertige Fotos verursachen oft lange Ladezeiten. Das Komprimieren von Bildern ist daher extrem sinnvoll, denn je kleiner die Bilddateien sind, desto schneller lädt eine Website. Wichtig ist zudem, dass die Bildgröße in Pixel im HTML-Code hinterlegt werden, damit sie der Crawler lesen und einordnen kann. Die Abmessungen eines Bildes können problemlos mit jedem Grafikprogramm angepasst werden.

  • 0+
    SEO Experten
  • 0 k+
    Backlinks
  • 0 k+
    Link-Partner
  • 0 k+
    Texte
  • 0+
    SEO-Tools

Das OSG Reporting Center

In unserem Reporting Center vereinen wir eine Vielzahl an besten Tools, um Ihnen eine perfekte Auswertung Ihres Pagespeeds aufzuzeigen. Dreimal täglich fragen wir Daten über den Browser Chrome ab und berechnen daraus einen Mittelwert, dieser wird Ihnen, im Reporting Center anzeigt. Bei Ihrem Pagespeed wird Ihnen sowohl die Ladezeit über Desktop als auch die Mobile Ladezeit angezeigt. Des Weiteren nutzen wir Y-Slow, eine von Yahoo angebotene Erweiterung die Ihre Seite anhand verschiedener Regelsets analysiert. All diese ermittelten Daten können Sie in unserem Tool mit Ihren stärksten Wettbewerbern vergleichen. In unsren Tipps zum OSG Reporting Center sehen Sie, welche Möglichkeiten Ihnen unser Tool bietet. Als Premium SEO Agentur arbeiten wir stetig daran Ihnen neue Technologien für beste Ergebnisse zu liefern.

Auswertung Pagespeed

Werten Sie kurz- und langfristig den Pagespeed Ihrer Website aus

Erfolgsmessung

Schnelle und übersichtliche Darstellung der verbesserten Ladezeiten

Y-Slow

Für den besten Wert Ihres Pagespeeds verwenden wir verschiedene Regelsets wie den Y-Slow und analysieren damit Ihre Website

Wettbewerbsvergleich

Vergleichen Sie Ihren Pagespeed mit dem Wettbewerb

Tipps zu Pagespeed

Unser Reporting Center zeigt Gründe für langsame Ladezeiten auf und gibt konkrete Tipps zur Pagespeed Optimierung.

Jetzt Free Version downloaden

Mobile Pagespeed – der Schlüssel zum Erfolg

  • Laut einer Google Studie fällt Weltweit der Großteil der Zeit, in der das Internet genutzt wird, auf Mobilgeräte. In Großbritannien ist es sogar mehr als 60 % der Zeit. Außerdem wird auf Smartphones viel mehr Zeit insgesamt mit Surfen im Web verbracht: In Großbritannien sind es 66 Stunden pro Monat, verglichen mit 29 Stunden auf Computern.
  • Die Geschwindigkeit ist wichtig. Für 75 % der Nutzer in Großbritannien hat die Ladezeit einer Seite die größten Auswirkungen auf die Nutzererfahrung insgesamt. Verzögerungen fallen besonders dann auf, wenn jemand gerade unterwegs ist und mit dem Smartphone im Web surft. Ladezeiten richtig optimieren ist also ein sehr entscheidenter Rankingfaktor geworden.
  • Leistungsmesswerte. Wenn Sie die Geschwindigkeit nicht zu einem Ihrer wichtigsten Leistungsmesswerte machen, kann das Ihr Unternehmen teuer zu stehen kommen. Google hat vor Kurzem 900.000 mobile Websites auf der ganzen Welt getestet. Dabei waren mobile Seiten im Durchschnitt nach 22 Sekunden vollständig geladen. 53 % der Nutzer verlassen eine mobile Website, wenn der Ladevorgang länger als drei Sekunden dauert!
  • Accelerated Mobile Page (AMP). Die AMP-Technologie wurde entwickelt, damit Webinhalte überall, umgehend und so ansprechend wie möglich bereitgestellt werden können. Mit AMP können Unternehmen Ihre Websites erheblich beschleunigen. Der Pagespeed einer AMP-Seite über die Google-Suche liegt unter einer Sekunde (Medianwert). Dabei muss nur ein Zehntel der Daten übertragen werden wie bei einer entsprechenden Seite ohne AMP-Technologie. Heute sind bereits über zwei Milliarden AMP-Seiten online, einschließlich Bing, LinkedIn und Medium.
  • Visuelle Elemente. Bei Mobile SEO Gestaltung müssen visuelle Elemente, Schriftarten und ein Aufbau gewählt werden, mit denen eine schnelle und reibungslose Nutzung der mobilen Website möglich ist. Die Entwickler können dann weitere Optimierungsmaßnahmen durchführen, damit den Nutzern die bestmögliche Website geboten werden kann. Schnellere Seiten führen zu einer höheren Conversion-Rate, wodurch wiederum der ROI verbessert wird.

 

 

Ihre Ansprechpartner

Bei der OSG legen wir viel Wert auf persönliche Ansprechpartner. Unser Vertriebsteam bestehend aus dem Geschäftsführer Florian Müller, unserer Teamleaderin im SEA, Laura Höß und unserer SEO Teamleaderin Diana Karcz. Sie ist seit 2012 bei der Münchner Online Solutions Group GmbH als SEO-Expertin aktiv. Durch Ihre Affinität zur Technik ist Sie neben Content-Erstellung, On- und Offpage-Optimierung unter anderem Ansprechpartnerin für eine Relaunch-Begleitung, Usability Optimierung und technische Themen. Durch ein gezieltes Ergebniscontrolling und eine fortlaufende Qualitätssicherung überwacht Sie alle unsere Kunden im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Kundenstimme

  • Uns hat das innovative Konzept der OSG und das gute Zusammenspiel der beteiligten Agenturen überzeugt“, sagt Sybille Mayer, Marketing Referentin Online Consumer Products. „Es laufen sehr viele Suchanfragen für die Produktgruppe Staubsauger. Für uns als Hersteller ist es entscheidend, mit unseren Testsiegergeräten nicht nur die innovativsten Produkte entwickelt zu haben, sondern diese auch entsprechend zu vermarkten. Wir sind überzeugt, dass die nachhaltige und transparente Vermarktungsstrategie der OSG uns dabei optimal unterstützen wird. Sybille Mayer BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, Marketing Referentin
  • Die Online Solutions Group hat uns als SEO Agentur komplett überzeugt. In Kombination mit unseren eigenen Online Marketing Maßnahmen konnten wir innerhalb weniger Monate Sichtbarkeit, Traffic und vor allem Umsatz über Suchmaschinen erhöhen. Alexander Holden hundeland.de, CMO
  • Die Online Marketing Aktivitäten tragen maßgeblich zur Umsatzoptimierung der ROSE Bikes GmbH bei. Seit Mitte 2014 arbeiten wir mit der OSG zusammen. Die OSG arbeitet sehr transparent, bietet ein gutes Preisleistungsverhältnis und hat die Performance in allen Kanälen deutlich verbessert. Im SEO ist z.B. die Sichtbarkeit um 60% gestiegen und im SEA-Bereich konnte der Umsatz innerhalb weniger Wochen um 90% gesteigert werden. Die KUR ist dabei um 41% gesunken. Wir sind froh uns für die OSG entschieden zu haben und die Zusammenarbeit wurde bereits um Afiliate-Marketing ergänzt. Marc Böing ROSE Bikes GmbH, Netzwerk- und Systemadministrator
  • Das Know-how der SEO-Experten ist exzellent. Vom ersten Meeting an standen uns die OSG mit durchdachten und professionellen Lösungsvorschlägen und Konzept-Ideen zur Seite, die sich reibungslos in die Entwicklung einfügten. Ich bin froh über die Entscheidung für die OSG als Betreuer und Berater. Hans-Herrmann Kirchhoff G+J Entertainment Media GmbH & Co. KG, Chief Information Office
  • Wir haben uns Mitte 2013 für OSG entschieden, da wir von dem ganzheitlichen Konzept der Betreuung überzeugt waren. Seitdem betreut und berät uns das OSG Team nachhaltig in Sachen SEO und SEA und bereichert unser internes Online Team zusätzlich mit guten Ideen. Der kompetente Aufbau unseres Google Adword Konto hat uns im Abverkauf der Seminare maßgeblich unterstützt. Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen des OSG Teams. Stefanie Wallner Online-Marketing-Managerin, ifb Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
Wird geladen ...

Häufige Fragen zur Pagespeed Optimierung

  • Was ist ein guter Pagespeed?
    Der optimale Pagespeed für eine Website liegt laut Google im Bereich von max. 1.5 Sek. – mit aktuell rund 2.3 Sek. Das Ziel sollte also sein, langfristig zu erreichen, dass der Pagespeed bei unter 1.5 Sek. ist. Klar ist: Schneller ist besser!
  • Gibt es unterschiedliche Ladezeiten?
    Klar, bei einem stationären PC mit Glasfaserverbindung lädt auch eine schlecht optimierte Seite nicht spürbar langsam. Anders sieht es aber aus, wenn ein Nutzer diese Seite mit seinem Smartphone mit einer schlechten, mobilen Verbindung öffnen will. Hier sind Wartezeiten zwar üblicher, als am Desktop-PC, die Akzeptanz schwindet dennoch. Da Google bereits das Motto “mobile first” angekündigt hat und extra Suchergebnisse für mobile Suchen anbieten möchte, wird die Ladezeit für mobile Seiten ein elementares Kriterium sein.
  • Was sind Progressive Web-Apps (PWA)?
    PWAs sind enorm im Vormarsch. Sie sind eine Mischung aus einer App und einem normalen Browser-Inhalt. Der Unterschied zu normalen Apps ist, dass die PWAs auf dem Smartphone nicht installiert werden müssen. Gegenüber den im Browser geladenen Seiten bieten sie:
    • Offline-Verfügbarkeit,
    • lokales Caching,
    • Hinzufügen zum Startbildschirm und
    • Push-Benachrichtigungen
    Auch die Progressive Web Apps sind aktuell eher bei den größeren Portalen und Online-Shops zu finden, wobei der Anteil vermutlich deutlich steigen wird.
  • Wie kann ich die Ladegeschwindigkeit meiner Seite messen?
    In unserem Reporting Center haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre Ladezeiten. Dreimal täglich rufen wir Daten aus der Googlesearchconsole ab und errechnen einen Mittelwert. Zudem nutzen wir den von Yahoo entwickelten Y-Slow, so decken wir alle relevanten Regelsets bestens ab.
  • Warum laden manche Bilder nicht?
    Das liegt an der Größe der Bilder. Auch beim Dateityp deiner Bilddatei lässt sich einiges an Platz sparen. PNG-Dateien sind von der Dateigröße (fast) immer kleiner als dasselbe Bild als JPG. Auch ist für einfache Designelemente oder Titelbilder von Artikeln nicht notwendig, diese Bilder als JPG abzuspeichern, auch wenn es heißt, dass Fotos grundsätzlich als JPG gesichert werden sollen. Bei einem imposanten Bild von einer Landschaft im Sonnenuntergang sollte man das JPG-Format natürlich immer bevorzugen, da häufig die Farben besser zu Geltung kommen.
  • Wer kann den Pagespeed optimieren?
    Es gibt eine Menge an praktischer kostenloser Tools mit welchen Sie Ihren Pagespeed messen können. Doch bei der Umsetzung der Maßnahmen scheitert es bei den meisten. Gerade das Auslagern von CSS und Javascript Datein ist für viele eine Herausforderung. Um Ihnen diese Arbeit zu ersparen, bieten wir als Full-Service SEO Agentur wertvolle Pagespeed Dienste an.
  • Hat die Content-Erstellung Einfluss auf den Pagespeed?
    Unnötige Leerzeichen und Whitespaces sollten vermieden werden, da sie den Quellcode unnötig aufblähen und die Größe der zu übertragenden HTML-Datei beeinflussen. Google hat zwar grundsätzlich kein Problem diese Seiten auszuwerten, allerdings können dadurch Ladezeiten negativ beeinflusst werden. Durch das Entfernen von Leerzeichen und Whitespaces können überflüssige Bytes entfernt werden was den Pagespeed des Browsers beschleunigt.

Erfolge der OSG bei der Pagespeed Optimierung

Dank Pagespeed-Optimierung steigende Sichtbarkeit!

Der Kunde, ein Mode Online Shop, möchte SEO betreiben, um mehr organischen Traffic zu generieren und den Umsatz zu erhöhen. Dabei hatte der Shop vor allem mit technischen und inhaltlichen Problemen zu kämpfen: Die URL-Struktur war komplex und die hohen Ladezeiten auf Produkt- und Kategorieseiten machten Rankings und Conversions zu schaffen. Das Ergebnis des verbesserten Pagespeeds sowie weiteren technischen Optimierungen machten sich nach kürzester Zeit positiv in der OSG-Sichtbarkeit bemerkbar.

mehr erfahren

Steigerung der SEO-Sichtbarkeit um 100 % innerhalb von 6 Monaten nach Ladezeiten Optimierung!

Die Online Solutions Group übernahm Ende September 2014 die Full-Service-Betreuung im Bereich SEO eines Online-Shops für Werbemittel. Auf die Ladezeiten legte die OSG das Hauptaugenmerk, da diese für einen Werbemittel Shop ein absolutes Erfolgskriterium darstellen. Der Werbemittel Shop hatte nämlich von Beginn an mit langsamen Ladezeiten zu kämpfen. So priorisierte die OSG bei der SEO Optimierung die Ladezeiten und konnte rasche Ergebnisse in der OSG Sichtbarkeit erzielen.

mehr erfahren

Minimierung der Ladezeiten innerhalb 1 Woche um knapp 50%

Seit April 2014 betreut die OSG den Onlineshop eines namhaften Fahrradherstellers mit über 50 000 Produkten im Angebot. Eine wichtige Teilaufgabe der OSG war zu Beginn die technische Beratung zur Pagespeed Optimierung des Online Shops. Die statischen Wordpress-Seiten erfahren jetzt nach der Optimierung eine deutlich schnellere Ladezeit, was das Ranking verbessert.

mehr erfahren


Das spricht für eine Pagespeed Optimierung bei der OSG

Messbarer Erfolg

  • Mit unserem Reporting Center messen wir sowohl Ihre Desktop als auch die Leistung und Geschwindigkeit Ihrer mobilen Website. Nutzen Sie für schnelleren Pagespeed unsere SEO-Expertise und profitieren Sie von einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Transparenz

  • Für die Optimierung Ihrer Website Geschwindigkeit haben wir in unserem Tool eine stets aktuelle Ansicht Ihrer Ladezeiten bereit gestellt. Zudem analysieren wir Ihren Pagespeed und stellen Ihnen entsprechende Lösungsansätze im Reporting Center vor.

Qualität zu fairen Preisen

  • Wir vergleichen Ihren Pagespeed automatisch mit der Ihrer Wettbewerber. Durch das effiziente Arbeiten mit unseren smarten Online-Technologien reduzieren wir Ihre SEO Kosten und holen das beste aus Ihrer Seite raus.

Von der Analyse Ihre Pagespeeds, dem Wettbewerbsvergleich bis hin zur Pagespeed Optimierung – unsere SEO-Experten geben Vollgas für eine verbesserte Ladezeit Ihrer Website. Unser OSG Reporting Center stellt zudem zentrale Verbesserungsvorschläge für Ihren Pagespeed dar.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen