Absoluter Link

Was ist ein absoluter Link?

Ein absoluter Link ist ein Verweis im Internet. Das Linkziel des absoluten Links ist samt der Domain im Quelltext angegeben. Es kann sich dabei sowohl um einen internen als auch einen externen Link handeln.

Der Unterschied zum relativen Link besteht darin, dass es sich beim absoluten Link um einen eindeutigen Link handelt, der nur auf einen einzigen Verweis führt.

Relativer HTML-Link vs. Absoluter HTML-Link

Beim absoluten Link lässt sich beispielsweise bei der internen Verlinkung die gesamte URL angegeben:

<a href="https://www.beispiel.de/unterverzeichnis-beispiel.html">Beispiel Absoluter Link</a>

Beim relativen Link lässt sich hingegen nur der Pfad zur verlinkten Quelle angegeben:

<a href="/unterverzeichnis-beispiel.html">Beispiel Relativer Link</a>

Welche Vorteile hat ein absoluter Link?

Absolute Links werden vor allem bei der Suchmaschinenoptimierung verwendet. Der Grund dafür ist, dass diese Art der Links von Suchmaschinen wie Google als positiv bewertet werden. Auch auf Homepages können absolute Links vorkommen, wenn diese über ein internes Linkziel verfügen. Dies führt dann zu einer besseren Bewertung der Seite und dazu, dass die Seite in den vorderen Ergebnissen auftaucht.

Ein absoluter Link hat auch den Vorteil, dass seine Bezeichnung sich nicht verändert, auch wenn er in unterschiedlichen Verweisen auftaucht. So kann dieser besser und schneller gefunden werden. Es kann dabei jedoch passieren, dass eine lange URL entsteht, die sich nicht kürzen lässt.

Verweis auf das Stammverzeichnis

Ein absoluter Verweis zeigt sich im Laufwerk durch die Bezeichnung ,,C:/”. Einige Browser machen es zudem nötig, den Veweis mit ,,file://C:/” zu beginnen.
Bei dem Verweis einer Startdatei von einem Stammverzeichnis muss lediglich der Link bis zum Anfang des Verzeichnisses eingetragen werden. Dies führt dann dazu, dass automatisch nach einer Startdatei gesucht wird. In den meisten Fällen lautet diese Datei index.html.

Hinweis

Es ist zudem möglich, Einstellungen in der Software des Webservers vorzunehmen, durch die mehrere Dateien sich in einer bestimmten Reihenfolge abfragen lassen.

Verweis auf eine Datei

Soll der absolute Link dazu dienen auf eine bestimmte Datei zu verweisen, muss dafür lediglich der Name der Datei an den Link gehängt werden.

Verweis auf ein Unterverzeichnis

Dann besteht auch die Möglichkeit auf einer Indexdatei zu verweisen. Solch eine befindet sich in einem Unterordner auf dem Server. In solch einem, Fall stellt man beim absoluten Link einfach den Namen des Verzeichnisses voran.

Verweis auf eine externe Datei

Die letzte Möglichkeit ist, einen externen Verweis vorzunehmen. Hierbei wird ein absoluter Link dafür genutzt, einen Verweis auf eine Datei außerhalb des eigenen Servers vorzunehmen, wenn die Datei im Web zu finden ist. In solch einem Fall setzt man den Link zusammen aus ,,Protokoll, der Domain und dem Dateinamen”.

Fazit

Ein absoluter Link ist ein Hyperlink mit einer vollständigen URL, die alle erforderlichen Informationen zum Auffinden einer bestimmten Site im Internet enthällt. Sie sind darüber hinaus immer einzigartig. Das heißt, dass es für eine bestimmte Seite oder ein bestimmtes Verzeichnis im Web nur einen einzigen absoluten Link gibt.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte

Kostenloses SEO Tool Performance Suite