Ad Click

Ad Click – Was bedeutet das?

Werden Online-Werbemittel wie Werbebanner oder Buttons auf einer Webseite angeklickt, so wird dieser Vorgang als Ad Click (Deutsch: Werbe- oder Anzeigenklick) bezeichnet. Das Werbebanner oder der Button ist mit einem Hyperlink hinterlegt und verweist auf eine andere Webseite.

Wichtig

Ziel ist eine Conversion zu generieren – Besucher eines Online-Shops zu Käufern zu machen. Ob eine Online-Werbekampagne erfolgreich ist oder nicht, lässt sich anhand der Anzahl der erfolgten Ad Clicks feststellen.

Wie funktioniert “Ad Click”?

Mittels eines Ad-Servers (Anzeigenverwaltungssystem) wird ein Ad Click auf ein Online-Werbemittel erfasst. Dabei wird in Echtzeit eine Erfolgsmessung von Ad Clicks durchgeführt, indem die Ad Clicks ausgewertet und abgebildet werden. Spezielle Programme wie Crawler, Bots beziehungsweise automatisierte Scripte lösen überdies Ad Clicks auf Werbemittel aus. Solche speziellen Programme oder Scripte nehmen Einfluss auf den Erfolg der Werbekampagnen. Diese Beeinflussung der Werbekampagnen wird als Klickbetrug charakterisiert, da sie meist in betrügerischer Absicht erfolgen. Klickbetrug – englisch Click Fraud – erfolgt bei bewusster Beeinflussung von Werbeabrechnungssystemen. Ein oft genutztes Abrechnungssystem ist das “Pay-per-Click”. Klickt ein Anwender aktiv auf ein Werbemittel erzeugt dieser Umstand Umsätze beim entsprechenden Abrechnungssystem.

Vorsicht!

Eine künstlich herbeigeführte Interaktion hat negative Auswirkungen auf den Werbenden: Dieser verliert Geld durch sinnlose Klicks. Der Webseitenbetreiber scheint vordergründig vom Click Fraud zu profitieren – mehr Klicks, mehr Gewinn. Bei Enttarnung drohen daher dem Erzeuger dieser Klicks der Ausschluss seiner Webseite von Werbekooperationen. Wettbewerbsvorteile und durch Betrug erhaltene Leistungen sind Beweggründe für Klickbetrug.

Die Anzahl der Ad Clicks erhöhen

Um die anvisierte Zielgruppe mit Werbekampagnen übers Internet zu erreichen, ist es notwendig, schon bei der Mediaplanung den Markt und die Branche der Zielgruppe daher genau zu beobachten. Durch die genaue Beobachtung der Zielgruppe ist es möglich, Werbung ohne Verluste zu streuen und damit Geld einzusparen.

Spezielle Keywords und thematisch ähnliche Umfelder können durch eine Kategorisierung der Zielgruppe gefunden werden. Diese Ergebnisse sind für zukünftige Werbekooperationen mit anderen Werbetreibenden notwendig. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Anzahl der Ad Clicks zu erhöhen:

  • Ein einfaches Mittel ist die grafische Abänderung im Layout bzw. an Bannern oder Buttons.
  • Modifizierungen von Content und Überschriften sind weitere Möglichkeiten um die Anzahl eines Ad Click zu erhöhen.
  • Eine weitere Option ist das absichtliche Verzichten der Preisangabe.

Im Endeffekt muss trotzdem jeder Webseite-Betreiber durch genaue Beobachtung der Zielgruppe entscheiden, welche Aktion er durchführen will, um die Anzahl der Ad Clicks zu erhöhen.

Fazit

Ad Clicks spielen eine wichtige Rolle für das Online-Marketing, da sie die Grundlage für die Bewertung des Erfolges einer Online-Werbekampagne darstellen. Für jede angeklickte Ad müssen daher Werbetreibende eine Gebühr zahlen. Allerdings bedeutet das nicht, das der User dem Werbetreibenden auch einen Gewinn bringt. Der Gewinn tritt überdies nur bei Kauf eines Artikels ein. Dieser KPI der Suchmaschinenwerbung dient außerdem als Rückmeldung zur Einschätzung der Werbewirksamkeit von Internet-Werbemittel.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte

Apple Mac Gewinnspiel