Expired Domains

Was sind Expired Domains?

Der Begriff Expired Domains bezeichnet vormals registrierte Domains, die nach Ablauf der vertraglich festgelegten Zeit ausgelaufen sind oder vorzeitig gekündigt wurden. SEOs und Marketer sprechen auch von gelöschten oder dropped Domains. Inzwischen werden täglich tausende Domains weltweit von Privatpersonen, Unternehmen oder Organisation gelöscht. Dadurch sind sie für die Öffentlichkeit wieder registrierbar und werden umgehend neu angeboten. Da Expired Domains zuvor bereits genutzt wurden, besitzen sie im Gegensatz zu neuen Domains meist noch für Suchmaschinen relevante Daten wie Backlinks, Rankings und Traffic. Inzwischen ist ein kompletter Markt entstanden mit zahlreichen Unternehmen, die auf den Weiterverkauf abgelaufener Domains spezialisiert sind.

Was Expired Domains interessant macht

Gewöhnlich entstehen neue Webseiten-Projekte durch Planung, Vergabe eines Namens und Registrierung der Domain. Alternativ gibt es noch eine andere, verlockende Möglichkeit, ein neues Domain-Projekt zu starten: Die Übernahme einer Expired Domain, was wertvolle und praktische Vorteile mit sich bringt. So sind in der Regel bereits natürlich gesetzte, hochwertige Backlinks von beispielsweise Universitäten, Zeitungen oder sonstigen Autoritätsseiten vorhanden.

Weiterhin können Rankings von Expired Domains übernommen und ggf. für Suchmaschinen wiederhergestellt werden. Zudem befinden sich zahlreiche dieser Domains schon seit Jahren im Google-Index. All diese SEO-relevanten Merkmale können beim Start eines neuen Domain-Projektes sehr hilfreich sein, indem sie u. a. beim Linkbuilding oder dem Aufbau guter Sichtbarkeit viel Arbeit und Zeit sparen. Darüber hinaus kann sich eine bereits vorhandene Domain-Popularität mit vielen Backlinks als positives Signal für zukünftige Werbe- bzw. Kooperationspartner auswirken.

Die Werthaltigkeit abgelaufener Domains

Die Werthaltigkeit einer Domain entsteht im Regelfall erst im Laufe der Jahre. Voraussetzung ist eine kontinuierliche Steigerung der Domain-Popularität, indem die Bekanntheit der Domain durch Backlinks und ständig frischen Content regelmäßig gesteigert wird. Genau hier werden Expired Domains interessant, wenn sich dem Domain-Interessierten die Frage stellt, ob es Sinn ergibt, jahrelange Arbeit in eine neue Domain zu stecken, obwohl die Werthaltigkeit auch schneller erreicht werden kann.

Was Expired Domains wirklich wert sind, hängt vom Domain-Typ und vom jeweiligen Domain-Abnehmer ab. Unterschieden wird zwischen dem generischen Typ, der sich durch seinen Namen definiert (z. B. keyword.de) und dem Typ, der sich durch SEO-Faktoren definiert (z. B. Backlinks). Die Kombination beider Typen ist ebenfalls möglich. Den reellen Wert bestimmt letztlich der Domain-Abnehmer. Domainhändler snappen den generischen Typ zur Wiederveräußerung, SEOs snappen den zweiten Typ zur Reanimierung.

Die passende Expired Domain finden

Tausende frischer Datensätze kursieren täglich im World Wide Web in Expired Domains. Spezielle Onlinedienste, sogenannte Expired-Domain-Services, helfen, teils kostenpflichtig, teils kostenlos, die zur individuellen Planung passende abgelaufene Domain zu finden. Die Prüfung verschiedener Details wie Domain-Name, Thema, PageRank, TLD und Domain-Popularität unterstützt den Domain-Interessierten bei seiner Suche.

Dass die letztlich ausgewählte Domain wirklich in allen Einzelheiten einwandfrei ist, kann allerdings nie vollständig garantiert werden. Hilfreich bei der Suche wären Grundkenntnisse, um anhand der wichtigsten SEO-Metriken die Domain-Qualität einschätzen zu können. Die Werthaltigkeit von Expired Domains spiegelt sich letztlich auch im Preis wieder, wobei einige Tausend Euro nicht ungewöhnlich sind. Letztlich ist dies auch Richtwert für die Domain-Qualität.

Worauf man bei der Suche achten sollte

Bei der Suche nach passenden Expired Domains helfen spezialisierte Plattformen, die verschiedenen Kriterien zu erkennen und zu bewerten. Trotzdem kann die gesamte Historie einer gelöschten Domain vor der Neuregistrierung nicht vollständig nach vollzogen werden. So können beispielsweise Backlinks von Spam- oder anderen unerwünschten Seiten sogar schädlich sein. Das Linkprofil sollte neben weichen Ankertexten verschiedene Linkarten aufweisen, um zeitlos und natürlich zu erscheinen. Vorsicht ist weiterhin geboten, wenn für Expired Domains ein Themen-Umschwung vorgesehen ist. Wenn z. B. eine vorweg als Tech-Blog genutzte Domain zum Thema “Wohnen” neu registriert werden soll, kann dies seitens Google zu einer Abstrafung führen. Hier wäre es besser, den bisherigen Content vorab komplett zu entfernen.

Fazit

Häufig werden Expired Domains mit ihrer bereits vorhandenen Backlinkstruktur für neue Projekte genutzt, ohne dafür den Sprachraum oder das Thema zu ändern. Allerdings ist die gewünschte Suchmaschinenoptimierung nur so lange erfolgreich, wie sie als solche vom Webspam-Team oder vom Algorithmus von Google nicht erkannt wird. Fällt auf, dass bewusst an den SERPs (Suchmaschinenseiten) manipuliert wurde, greifen bzw. funktionieren die SEO-Maßnahmen nicht mehr. Ansonsten können über die Expired Domains nach der Neuregistrierung weiterhin Geschäfte gemacht werden, während das Ranking von Linkkäufern nach wie vor verbessert wird. Ob dies auf Dauer so funktionieren kann, wird sich erst in den kommenden Jahren herausstellen.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte