Keyword Frequency

Jeder Webseitenbetreiber wünscht es sich, bei Google auf der ersten Seite, möglichst auf dem ersten Platz in der Suchergebnistrefferliste zu stehen. Diese Position zu erreichen bedeutet viel Arbeit: Gezieltes SEO, Optimieren von Seiten über Jahre hinweg und zahlreiche Offpage Maßnahmen bringen Webseiten zum Wunschkeyword näher an Platz 1. Der Begriff Keyword Frequency spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Was sich dahinter verbirgt und wie sich die Keyword Frequency für bessere Platzierungen der eigenen Webseite einsetzen lässt, zeigt dieser Beitrag.

Was ist die Keyword Frequency?

Keywords sich Schlagwörter, die das Angebot und den Inhalt einer Webseite möglichst treffend umschreiben sollten. Wie häufig dabei bestimmte Wörter zum Einsatz kommen ist dabei nicht nur eine Frage der Ästhetik. Mit Keyword Frequency ist die absolute Häufigkeit eines Keywords auf einer Webseite oder in einem Textabschnitt gemeint. Diese Häufigkeit des Suchworts wird in Prozent angegeben. Das Messen der Keyword Frequency ist deswegen so wichtig, weil es neben der Keyword Prominence eine wichtige Größe beim Feststellen der Wichtigkeit eines Begriffs auf einer Webseite ist.
Die Keywordhäufigkeit ist eine gute Messgrößen, um über Suchmaschinen organischen Traffic zu erzielen. Ist sie zu niedrig, kann die Suchmaschine nicht feststellen, ob die Webseite für Nutzer relevante Informationen besitzt. Schließlich benötigen Suchmaschinen diese und weitere Informationen als “Beweis” für die Relevanz der Webseite zum gesuchten Keyword.

Nicht zu Verwechseln ist die Keyword Frequency hier mit der Keyword Density (Keyworddichte): Die Keyword Denisty betrachtet die Häufigkeit einen Keywords als prozentualen Wert (=Anzahl Vorkommen Keyword / Gesamtzahl aller Worte eines Textes). Die Frequency betrachtet die Anzahl des Vorkommens der Keywords in einem Text.

Ist die Keyword Frequency zu hoch ergeben sich daraus andere Probleme, die weiter unten in diesem Artikel angesprochen werden. Relevante Keywords bilden die Basis jeder SEO-Strategie. Weil die Suchmaschinen eine Webseite hinsichtlich solcher Schlüsselwörter beurteilen und einstufen, müssen die Keywords möglichst so gewählt sein, dass potentielle Kunden bereits auf der frühen Stufe des Suchens über eine Suchmaschine ein für sie relevantes Ergebnis erhalten.

Wie kann man die Keyword Frequency beeinflussen?

Die Keyword Frequency wird durch das Hinzufügen des fraglichen Keywords zur Webseite beeinflusst. Dadurch gehört das Beeinflussen der Keyword Frequency zu den so genannten Onpage-Optimierungsmaßnahmen, die im Rahmen von SEO durchgeführt werden können. Dabei ist jedoch weniger oft mehr. Das Abwägen, wie und wo ein Keyword auf einer Webseite eingebaut werden muss, geschieht oft anhand von Analytics-Daten und Erfahrungswerten. Ziel einer guten SEO-Strategie sollte aber nicht nur das Optimieren einer Webseite für die Suchmaschinen sein, sondern auch das gute Präsentieren von relevantem Content. Eine zu hohe Worthäufigkeit hat einen unnatürlich wirkenden Text zur Folge. Mit inbegriffen sind dabei sehr ähnliche Varianten des Keywords. Daraus resultiert natürlich auch eine schlechte Nutzererfahrung, die sich wiederum über die Analytics niederschlägt.

Was muss man beachten?

Eine zu hohe Keyword Frequency kann also durchaus die Abstrafung als Spam für gesamte Webseiten nach sich ziehen. Wo früher die Richtlinie galt, das fragliche Keyword möglichst häufig in den Text einzubauen, stehen Webseitenbetreiber heute wesentlich raffinierteren Algorithmen gegenüber. Suchmaschinen haben mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten festzustellen, ob sich eine Keyword Frequency außerhalb der Norm befindet. Dabei werden die Werte von thematisch verwandten Webseiten verglichen, die dasselbe Keyword nutzen. Unüberlegter Keywordeinsatz kann also das Ranking einer Seite verschlechtern. Gut eingesetzte Keywords in einer natürlichen Keyword Frequency dagegen sind aus SEO-Hinsicht zu befürworten.

Eine organische Keyword Frequency anstreben

Damit eine Webseite nicht nur hinsichtlich ihrer Suchmaschinenplatzierung erfolgreich ist, sondern auch für menschliche Leser Mehrwert liefert, muss das Keyword in einer möglichst natürlich wirkenden Keyword Frequency eingesetzt werden. Als Platzierungsmöglichkeiten für Keywords bieten sich neben dem title und der description auch der H1-tag an. Auch in den alt-tags von im Text enthaltenen Bildern kann das Keyword eingefügt werden, ohne den Lesefluss zu beeinträchtigen. Einige Variationen des Keywords sollten zusätzlich über den Text verteilt erscheinen, aber nur an Stellen, wo dies auch natürlich klingt und inhaltlich sinnvoll ist. Auch das fragliche Keyword darf im Textkörper erscheinen. Idealerweise wird das Keyword gleich im ersten Satz des Fließtexts eingebaut, damit die Suchmaschine so schnell wie möglich herausfindet, worum es auf der Webseite geht. Befinden sich im Umkreis des Keywords weitere relevante Keywords erhöht dies die Autorität des Keywords und wirkt günstiger auf die Platzierung.

Keyword Frequency in Bezahlanzeigen

Nicht nur für SEO spielt die Keywordhäufigkeit in Texten eine Rolle. Auch für bezahlte Anzeigen in Suchmaschinen muss genau abgewogen werden, wie oft das zugeordnete Keyword im Text vorkommen soll. Auch hier ist von unnatürlich hohen Keywordhäufigkeiten abzuraten. Wird ein Anzeigentext künstlich auf ein Keyword optimiert erhält er wahrscheinlich weniger Klicks als Anzeigen mit natürlicher Keywordhäufigkeit. Eine niedrige Click-Through-Rate und ein damit einhergehender niedriger Qualitätsfaktor sind hier zu erwarten und führen zu weiteren Nachteilen, wie beispielsweise höheren Kosten. Für gute Anzeigentexte sollte daher auch eine organische Keywordhäufigkeit geachtet werden.

Keyword Frequency – weniger ist mehr

Das so genannte Keyword Stuffing von Texten, das vor einigen Jahren einer Webseite zu besseren Rankings verhelfen konnte, ist heute längst nicht mehr Praxis erfolgreicher Webseitenbetreiber. Wer Texte mit natürlicher Keywordhäufigkeit verwendet, tut nicht nur seinem Ranking einen Gefallen, sondern auch den menschlichen Lesern. Als einer von vielen Bausteinen einer Onpage-SEO-Strategie ist die Keywordhäufigkeit aber dennoch eine wichtige Messgröße.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte