Statuscode 400 Bad Request

Was bedeutet der Statuscode 400 Bad Request?

Die Ursache eines HTTP Statuscodes 400 Bad Request kann sowohl beim Client als auch beim Server liegen. In über 90 % der Fälle liegt das Problem allerdings beim Client und seiner Verbindung mit dem Internet. Die Ursache kann aber durchaus auch beim Server liegen. Nutzer merken dies dann, wenn sie trotz der Verwendung verschiedener Browser stets bei einer bestimmten Seite diesen Statuscode erhalten. In der Regel deutet es jedoch darauf hin, dass die Anfrage an den Server nicht korrekt aufgebaut war.

Wie kommt es zum Statuscode 400?

Stellt ein Client eine Anfrage an den Server, denn erhält der Client überwiegend den Statuscode 200 als Antwort dafür, dass die Anfrage erfolgreich war und alles in Ordnung ist. Der Code wird dem Nutzer allerdings nicht angezeigt. Angezeigt werden Codes nur dann, wenn es Problem gibt. Im Falle vom Statuscode 400 Bad Request gibt es lediglich an, dass irgendetwas bei der Anfrage an den Server schiefgelaufen ist. Häufig wird der Statuscode noch genauer definiert und so gibt beispielsweise der Statuscode 404 an, dass eine Seite nicht gefunden wurde oder der Code 405 Method Not Allowed an, dass eine Methode, die bei der Anfrage verwendet wurde, nicht zulässig war. Wird jedoch kein spezieller 4xx Statuscode ausgegeben, sondern lediglich 400 Bad Request, handelt es sich um einen nicht genauer definierten Fehler in der Anfrage.

Wie läuft ein Bad Request ab?

Bei einer Anfrage eines Clients wird zuerst einem IP-Namen eine IP-Adresse zugewiesen. Dafür verantwortlich ist ein Domain-Name-Server, der diese Umwandlung vollzieht. Anschließend wird eine Socket-Verbindung zur IP-Adresse geöffnet. Über diesen Socket wird der Datenstrom zischen Client und Server abgewickelt. Im nächsten Schritt erfolgt nach der Anfrage des Clients die Antwort durch den Server. Im Falle eines Bad Requests antwortet er mit dem Statuscode 400.

Welche Ursachen hat ein Bad Request?

Da ein 400 Bad Request nicht genau spezifiziert ist, können unterschiedliche Ursachen der Auslöser sein. Dazu gehört beispielsweise eine fehlerhafte eingegebene URL. Dies passiert häufig, wenn ein URL-Name in der normalen Schrift einen Umlaut enthält und die zusammengezogene Schreibweise gewählt wurde, anstatt eine Darstellung mit einem “e”. Zu einem Bad Request kann es auch kommen, wenn eine fehlerhafte Software installiert wurde, die den Datenstrom behindert. Generell kann auch eine instabile Internetverbindung zu einem Bad Request führen.

Als problematisch und Ursache für den HTTP Statuscode 400 Bad Request haben sich Cookies erwiesen. Diese Cookies werden gesetzt, um Teilnehmerinformationen zu sammeln. Immer wieder werden Cookies aktualisiert und im Browser abgelegt. Wird eine Seite mit einem neuen Cookie aufgerufen, im Browser jedoch noch ein altes Cookie abgelegt, kann es zu einem Bad Request kommen.

In seltenen Fällen kann die Ursache eines Bad Requests auch beim Webserver liegen. Vor allem dann, wenn der Fehler bei einer Unterseite auftritt, jedoch nicht bei der einfachen URL selbst. Dies ist ein Hinweis darauf, dass das Problem diesmal nicht beim Nutzer liegt, sondern, dass es einen Fehler in den POST-Methoden gibt.

Wie kann ein 400 Bad Request behoben werden?

Ein Bad Request, bei dem der Client das Problem ist, kann häufig einfach gelöst werden. Im ersten Schritt wird mögliche Software identifiziert, die den Fehler auslösen kann. Dazu wird beispielsweise an einen Wiederherstellungspunkt zurückgegangen, bevor eine neue Software installiert wurde. Veraltete Browserversionen können ebenfalls zum Statuscode 400 Bad Request führen. Daher sollten auch die verwendeten Browser aktuell sein.

Obwohl es nur ein trivialer Fehler ist, der zu einem Bad Request führt, gehören Tippfehler zu den häufigsten Ursachen für diesen Statuscode. Daher sollte die richtige Schreibweise einer Adresse immer als Erstes überprüft werden, wenn der Statuscode 400 Bad Request angezeigt wird. Ist auch die URL richtig geschrieben und können andere Ursachen ausgeschlossen werden, wird im letzten Schritt die Verbindung selbst überprüft. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn es nicht nur bei einer Seite, sondern bei mehreren Seiten und verschiedenen Browsern zu einem Fehler kommt. Eventuell kann eine kürzlich installierte Software die Einstellungen der Internetverbindung durcheinander gebracht haben. In diesem Fall muss die Verbindung erneut konfiguriert werden, damit der Statuscode 400 Bad Request nicht mehr angezeigt wird.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte

Kostenloses SEO Tool Performance Suite