Statuscode 403 Forbidden

Was ist der Statuscode 403 Forbidden?

Der Statuscode 403 Forbidden ist ein HTTP-Statuscode und kann beim Aufrufen einer Website angezeigt werden. HTTP-Statuscodes sind Standardantwortcodes, die von Website-Servern im Internet ausgegeben werden. Mithilfe der Codes kann die Ursache des Problems ermittelt werden, wenn eine Webseite oder eine andere Ressource nicht ordnungsgemäß geladen wird.

Was ist ein HTTP-Statuscode?

Der Begriff HTTP-Statuscode ist eigentlich der allgemeine Begriff für die HTTP-Statuszeile, die sowohl die HTTP-Statusnummer als auch den HTTP-Status enthält. HTTP-Statuscodes werden manchmal als Browserfehlercodes oder Internetfehlercodes bezeichnet. Zum Beispiel besteht die HTTP-Statuszeile 400: Bad Request aus dem HTTP-Statuscode 400 und der HTTP-Status Bad Request. Es gibt fünf Kategorien von HTTP-Statuscodes. Dazu gehört auch die Hauptgruppe 4xx Client Error.

Zu dieser Gruppe von HTTP-Statuscodes gehören diejenigen, bei denen die Anforderung einer Webseite oder einer anderen Ressource eine fehlerhafte Syntax enthält oder aus einem anderen Grund möglicherweise nicht durch einen Fehler des Clients erfüllt werden kann.

Einige allgemeine Clientfehler-HTTP-Statuscodes umfassen 404 (Not Found), 403 (Forbidden) und 400 (Bad Request).

Der HTTP-Statuscode 403 Forbidden

Gibt ein Webserver diesen Statuscode zurück, bedeutet das, dass der Zugriff auf die Seite oder Ressource, die erreicht werden soll, aus irgendeinem Grund absolut verboten ist. Die Webserver melden den Fehler 403 auf unterschiedliche Arten. Am häufigsten sind diese Meldungen:

  • 403 Forbidden
  • HTTP 403
  • Unzulässig: You don’t have permission to access [directory] on this server (Sie sind nicht berechtigt, auf diesem Server auf [Verzeichnis] zuzugreifen).
  • Fehler 403
    HTTP Error 403.14 – Forbidden
  • Fehler 403 – Forbidden
  • HTTP Error 403 – Forbidden

Der Fehler 403 wird im Browserfenster genauso angezeigt, wie er auf den Webseiten vorgegeben ist. Wie alle Fehler dieses Typs kann der Statuscode 403 in jedem Browser und auf jedem Betriebssystem auftreten.

In älteren Ausgaben des Internet Explorers wird die Meldung nicht im Browserfenster, sondern in der Statuszeile angezeigt. Beim Öffnen eines fehlerhaften Links in einem Microsoft Office-Programm erscheint beim Auftreten des Status 403 die Meldung: Unable to open [url]. Die angeforderten Informationen können nicht im MS Office-Programm heruntergeladen werden.

Windows meldet möglicherweise auch einen HTTP 403-Fehler, aber es wird als Fehlercode 0x80244018 oder mit der folgenden Meldung angezeigt: WU_E_PT_HTTP_STATUS_FORBIDDEN.

Microsoft IIS-Webserver bieten etwas spezifischere Informationen zur Ursache von 403 Forbidden-Fehlern, indem sie eine Nummer nach dem 403 suffizieren, wie in HTTP Error 403.14 – Forbidden, was bedeutet, dass der Zugriff auf die Verzeichnisliste abgelehnt wurde. Eine genaue Übersicht der Fehlermeldungen des IIS-Webservers finden Sie auf den Webseiten von Microsoft.

Häufige Gründe für die Statusmeldung 403 Forbidden und wie man sie behebt

403-Fehler werden fast immer durch Probleme verursacht, bei denen ein Benutzer versucht, auf eine Ressource zuzugreifen, auf die er keinen Zugriff hat. Der 403 Fehler sagt im Wesentlichen: “Hier hast Du nichts zu suchen”.

Versehentliches Aufrufen eines Verzeichnisses

Bei der Suchen nach den Ursachen sollte man sich zunächst vergewissern, ob man den Namen und die Erweiterung einer Webseite und nicht ein Verzeichnis eingegeben hat. Die meisten Websites sind so konfiguriert, dass das Durchsuchen von Verzeichnissen nicht zulässig ist. Daher erscheint eine 403-Forbidden Meldung beim Versuch, einen Ordner anstelle einer bestimmten Seite anzuzeigen. Dies ist der mit Abstand häufigste Grund dafür, dass eine Website den 403-Forbidden Fehler zurückgibt. Diese Möglichkeit sollte als erste ausgeschlossen werden, bevor weitere Zeit in die Fehlerbehebung investiert wird.

Betreiber einer Website können den Status 403 Forbidden verhindern, indem sie das Durchsuchen von Verzeichnissen auf dem Webserver zulassen. Das geschieht allerdings sehr selten.

Cache-Speicher Löschen

Ein weiterer Schritt zur Korrektur dieser Fehlermeldung ist das Löschen des Cache-Speichers des Browsers. Hier können zwischengespeicherte Versionen der angezeigten Seite unzulässige Probleme verursachen.

Login auf der Website

Falls möglich, sollten sich Besucher auf einer Website einloggen. Eine 403-Statusmeldung kann bedeuten, dass Benutzer für den Zugriff möglicherweise bestimmte Rechte benötigen, um auf die Seite zuzugreifen. Normalerweise erzeugt ein Webserver in diesem Fall den Statuscode 401 Unauthorized, wenn eine spezielle Berechtigung erforderlich ist, aber manchmal wird stattdessen 403 Forbidden verwendet.

Cookies Löschen

Löschen Sie die Cookies Ihres Browsers, insbesondere wenn Sie sich normalerweise auf dieser Website anmelden und sich erneut einloggen und dieser Schritt nicht funktioniert hat. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Coockies in Ihrem Browser oder zumindest für diese Website aktiviert haben, wenn Sie sich einloggen, um auf diese Seite zuzugreifen. Der Fehler “403 Forbidden” weist insbesondere darauf hin, dass Cookies beim Erzielen des richtigen Zugriffs beteiligt sein können.

Betreiber der Seite kontaktieren

Kontaktieren Sie die Website direkt. Es ist möglich, dass der 403 Forbidden-Fehler ein Fehler ist, den alle anderen sehen und der Administrator der Website von diesem Problem noch nichts weiß. Dazu finden Sie auf jeder Website die Angabe der Kontaktinformationen. Auch Support-E-Mail-Adressen und Telefonnummern sollten auf einer Website vorhanden sein. Viele Seitenbetreiber sind außerdem über die sozialen Medien zu erreichen. Häufig werden die Probleme in technischen Supportforen bereits erörtert.

Internetdienstanbieter kontaktieren

Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter, wenn der Statuscode 403 Forbidden weiterhin auftritt, insbesondere wenn Sie sicher sind, dass die fragliche Website für andere Nutzer funktioniert. Es ist zudem möglich, dass Ihre öffentliche IP-Adresse oder Ihr gesamter Internetdienstanbieter auf die schwarze Liste gesetzt wurde. Dies könnte zu einem Fehler führen, der normalerweise auf allen Seiten einer oder mehrerer Websites auftritt. Sobald Sie sichergestellt haben, dass die Seite, auf die Sie zugreifen, die richtige ist und der HTTP 403-Fehler von mehr als nur von Ihnen gesehen wird, besuchen Sie die Seite regelmäßig, bis das Problem behoben ist.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse


Weitere Inhalte

Apple Mac Gewinnspiel