SEO Handbuch

SEO Technologien

Der Einsatz von Technologien im Online Marketing ist unabdingbar, da Effizienz und Skalierbarkeit anders nicht möglich sind.

SEO Technologien Überblick

In jedem Unternehmen, in dem Online-Marketing-Maßnahmen durchgeführt werden, sind in der Regel mehrere Technologien im Einsatz. Leider gibt es keine einzelne Lösung, die alle Anforderungen abdeckt. Vielmehr sollte für jede Online-Marketing-Maßnahme das richtige Tool gewählt werden. Die Auswahl ist jedoch nicht ganz einfach: Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Tools auf dem Markt und gerade Laien fehlt häufig der Überblick über die verschiedenen Online-Marketing-Technologien.

In über 90 Prozent der Fälle handelt es sich bei den Tools um sogenannte „Datensilos“, die Daten und Zahlen lediglich sammeln und auflisten. In gewissen Bereichen, etwa bei Webcontrolling Tools oder Google AdWords, gibt es zwar Schnittstellen die für einen automatischen Datenabgleich sorgen. Dies ist nicht genug um als Online Marketing Verantwortlicher einen kompletten Überblick über die Maßnahmen zu erhalten. Vielmehr ist es wichtig, die gängigsten Online-Marketing-Technologien zu kennen und für sein Unternehmen die passenden Tools zu finden.

Auf der folgenden Seite erhalten Sie einen Überblick über die gängigsten Online-Marketing-Technologien in Unternehmen. Wir stellen einige Online- und Offline-Tools vor und erklären, warum vernetzten Technologien die Zukunft im Online Marketing gehört.

  • Das Wichtigste in Kürze

  • Worum geht es? Überblick über SEO Technologien
  • Inhalte- Wettbewerbsvorteil durch innovative OM-Technologien
    - Überblick von Online- und Offline-Tools für SEO, SEM, Affiliate, Adserver, Webcontrolling, WaWi, Shopsystem etc.
  • Key-Takeaway Zukunft sind vernetzte OM-Technologien

Übersicht der gängigsten Online Marketing Technologien in Unternehmen

  • Affiliate Marketing
    Im Affiliate Marketing gibt es verschiedene Technologien, wie Cookie-Weichen oder Brand Protection Tools gegen Ad Hijacking, die hauptsächlich zum Schutz vor Kostenfallen eingesetzt werden.
  • SEM
    Für SEM werden die Dashboards und Editoren von Google oder Bing genutzt. Ergänzend hierzu werden häufig Bid Management Systeme verwendet um Gebote automatisch regeln zu lassen und das optimale Gebot für jedes einzelne Keyword zu finden. Keyword-Tools (z.B. Google Keyword Tool) und Tools zur Kombination von Keywords sind vor allem bei Kampagnensetups zum Finden von passenden Suchbegriffen hilfreich. Um die Konkurrenten im SEM zu überwachen und neue Möglichkeiten für die eigenen Kampagnen zu finden eignen sich Monitoring-Tools wie "SEMRush".
  • SEO
    SEO ist wohl die Online Marketing Disziplin mit den meisten Technologien. Einen detaillierten Einblick in die verschiedenen SEO-Tools finden Sie auf den folgenden Seiten. Darunter sind Tools speziell für den Linkaufbau, zur On Page Analyse, zur Prüfung der Platzierungen bei Google und Tools die alle diese Funktionen vereinen.
  • Product-Feed-Parser
    Product-Feed-Parser kommen zum Einsatz um einen Product Feed zu manipulieren, sodass z.B. die Nutzung bei Preissuchmaschinen, SEM Kampagnen oder Affiliate-Kampagnen möglich wird.
  • Adserver
    Adserver werden meist bei der Media Planung zur Auslieferung und Performancemessung genutzt. Gerade bei Blind Networks und TKP-Buchungen sind Adserver essentiell, da es zu großen Abweichungen zwischen dem Tracking der Netzwerke und dem eigenen Tracking kommen kann.
  • Webcontrolling
    Webcontrolling Tools sind äußerst wichtig und bieten mittlerweile sehr umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten des Benutzerverhaltens. Gerade zur Lösung von akuten Problemen auf der Website oder zur generellen Optimierung der Benutzerfreundlichkeit sind solche Technologien nötig. Aktuell sind Webcontrolling-Tools, die Technologien im Online Marketing welche die meisten Informationen in einem System zusammenfassen. Für SEO-Zwecke werden sie im Vergleich zu den reinen SEO-Tools jedoch noch eher spärlich genutzt.
  • Warenwirtschaftssystem
    Bei Onlineshops ist die Warenwirtschaft meist das System in dem Produktinformationen, Lagerbestände, Zahlungsinformationen, etc. gepflegt werden. Für Online Marketing Zwecke wird dieses System selten genutzt,  ist für einen reibungslos funktionierenden Onlineshop aber dennoch empfehlenswert.
  • Onlineshop-System
    Der Onlineshop ist die Verkaufsfläche im Netz und somit das Zentrum der Änderungen. Fast alle Änderungen fließen hier zusammen, egal ob es SEO, SEM, Usability oder die Ladezeitenoptimierung betrifft.

Technologie-Landschaft

Der Einsatz von Technologien im Online Marketing ist unabdingbar, da Effizienz und Skalierbarkeit anders nicht möglich sind. Es gilt also, wer sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen möchte, sorgt für eine innovative Online Marketing Technologie-Landschaft.

Beispiel: Wenn Sie mit einem veralteten Shop-System arbeiten, werden Sie für jede Verbesserung mehr Zeit benötigen und mehr bezahlen, als mit einem modernen Shopsystem. Dadurch sind Sie langsamer, generieren weniger Conversions und haben weniger Budget für die Traffic-Gewinnung.

To Dos

  • Auswahl der richtigen Technologien in allen Bereichen
  • Auswertung der Technologien und Nutzung der gewonnenen Erkenntnisse
  • Weiterentwicklung aller Technologien
  • Vernetzung der Technologien

Vernetzte Online Marketing Technologien

Aus dem IT-Bereich kennen wir bereits Begriffe wie Data-Warehouse, Data Mining und Business-Intelligence. In den nächsten Jahren werden auch im Online Marketing, Technologien die alle relevanten Daten bereitstellen, aufbereiten und interpretieren, immer häufiger aufkommen.

Vernetzte Online Marketing Technologien die eine einheitliche, auf Ihre Anforderungen optimierte Oberfläche nutzen, bieten viele Vorteile. Sie können schneller reagieren und erzielen dadurch bessere Ergebnisse. Sie können Informationen aus Tools miteinander vergleichen und somit falsche Entscheidungen vermeiden. Zudem treffen Sie schneller die richtigen Entscheidungen auf Basis valider Daten. Sie sparen Zeit und Geld dank geringeren Personalkosten, da die Auswertungen schneller gemacht werden können. Sie erreichen eine effizientere Umsetzung und geringere SEA Kosten durch gute SEO Platzierungen. So erreichen Sie auch eine optimale Budgetverteilung unter den Kanälen und können neue Mitarbeiter schneller einarbeiten.


Welche SEO-Technologien es gibt

In den folgenden Zeilen erfahren Sie mehr über die aktuell am Markt verfügbaren SEO-Tools die ich als nützlich erachte.

Ich habe die SEO-Tools zwischen Offline Tools, die lokal installiert werden müssen und Online Tools (SAS), die via Internet nutzbar sind und keine Installation benötigen unterschieden.

Die einzelnen Tools haben häufig ähnliche Funktionen. Einige bieten jedoch Spezialfunktionen die es lohnenswert machen auch dieses Tool einzusetzen. Wer im SEO die maximale Transparenz möchte, sollte fast alle Tools einsetzen und die Daten in einem eigenen Data Warehouse sammeln und für eigene Analysen oder eventuell sogar für Data Mining nutzen.

Offline Tools

Die Offline-Tools müssen lokal auf einem eigenen PC oder Server installiert werden. 

Tipp: Hier empfiehlt es sich einen eigenen Server zu nutzen oder einen Server im Internet zu mieten. Auf diesem Server können dann alle Applikationen laufen und die Mitarbeiter können sich von dem eigenen PC auf den Server schalten (Terminal-Dienst) und die Tools nutzen, ohne dass der eigene PC dafür blockiert ist. Das ist ratsam da viele Tools häufig ein paar Stunden lang Rechenleistung benötigen um die gewünschten Auswertungen und Analysen zu erstellen.

Vorteile von Offline Tools:

  • Offline Tools haben den Vorteil, dass die Daten bei Ihnen gespeichert sind.
  • Häufig sind Offline Tools schneller und  können individuellere und umfangreichere Analysen erstellen.
  • Offline-Tools müssen häufig nur einmal bezahlt werden und können dann dauerhaft genutzt werden und sind somit günstiger als Online-Tools. Nur für Updates fallen oft geringe Jahres-Pauschalen an.

Nachteile:

  • Sie benötigen extra Hardware in Form von einem PC oder Server. Dadurch entstehen Hardware- und Wartungs-Kosten. Wenn Sie z.B. einen externen Server anmieten, kostet das ca. 70€ im Monat.
  • Teilweise wird eine schnelle Internetverbindung benötigt die gerade für Firmen relativ teuer sein kann.
  • Sie benötigen Know How und Kompetenz für die Serveradministration und die Konfiguration der Offline-SEO-Tools.
  • Sie können keine Anpassungen z.B. für Ihre Prozesse vornehmen (lassen).
  • Viele dieser Tools werden von ausländischen Firmen angeboten. Der Support dort ist nicht immer der beste.

Vorstellung verschiedener Offline SEO Tools

Das sind SEO-Tools mit denen Sie fast alles im Bereich SEO machen können, z.B. On Page Analysen, Keywords überwachen, etc.

  • SEO Powersuite http://www.seopowersuite.de/ (Dazu gehören verschiedene “Module” z.B. der Rank Tracker oder SEO Spyglass die auch separat gekauft werden können)
  • IBP Arelis www.ibusinesspromoter.de

 

 

 

Diese Tools sind nur für Off Page Maßnahmen, also Linkaufbau  gedacht.

  • Spyglass www.link-assistant.com/seo-spyglass/
  • Scrape Box www.scrapebox.com
  • Social Bookmark Daemon bookmarkingdemon.com

 

 

 

Diese SEO Tools wurden entwickelt um den On Page Bereich (Technik und Content) einer Website zu analysieren.

  • Xenu home.snafu.de/tilman/xenulink.html
  • Screaming Frog www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/

 

 

 

Der Rank Tracker ist ein sehr gutes Offline-Tool um Keyword-Platzierungen zu prüfen. 

  • Rank Tracker www.link-assistant.com/rank-tracker/

 

 

 

Online Tools / SAS

Mit Online-Tools sind SEO-Tools gemeint die nicht lokal installiert werden müssen. Bei diesen SEO-Tools bezahlt der Kunde meistens eine Pauschale pro Monat und kann sich dann via Webbrowser einloggen. Bei nahezu allen Tools können Sie von soliden Verfügbarkeitszeiten und akzeptablen Ladezeiten pro Seitenaufruf ausgehen.

Vorteile:

  • Die Tools sind in der Regel sofort einsatzbereit und müssen nicht erst installiert werden
  • Sie benötigen keine eigene Hardware, etc.
  • Sie sind flexibler und können das Online-Tool je nach Vertragslaufzeit schnell kündigen wenn Sie es nicht mehr benötigen
  • Sie erhalten einen akzeptablen Support insofern es ein deutscher Anbieter ist
  • Oft werden die Online-Tools wie Sistrix und Xovi sehr schnell weiterentwickelt wodurch neue Funktionen oder Verbesserungen in der Handhabung entstehen

Nachteile:

  • Durch die monatliche Bezahlung sind die Online-Tools auf Dauer häufig teurer
  • Sie können keine Anpassungen, z.B. für Ihre Prozesse vornehmen (lassen)

Vorstellung von Online SEO Tools

  • Searchmetrics www.searchmetrics.com/de/
  • Seolytics www.seolytics.de
  • Sistrix www.sistrix.de
  • Seitwert www.seitwert.de
  • Xovi www.xovi.de
  • SEO Moz www.seomoz.org
  • Majestic SEO www.majesticseo.com
  • LinkresearchTools www.linkresearchtools.com
  • SEO Kicks www.seokicks.de
  • Link Bird www.linkbird.de
  • Ahrefs ahrefs.com
  • Seitenreport www.seitenreport.de
  • Seorch.de
  • firstlinkchecker.com
  • www.woorank.com/de/
  • onpage-tool.de
  • tutor.rs
  • www.seo-toy.de
  • openseodata.org
  • W3C Validator für HTML validator.w3.org
  • W3C Validator für CSS jigsaw.w3.org/css-validator/

Das spricht für SEO mit der OSG

  • Nachhaltige Erfolge. Mit unserer umfangreichen Methoden der Suchmaschinenoptimierung erzielen Sie mit Ihrem Online-Shop oder Ihrer Website nachhaltige Ergebnisse – auch wenn die Suchmaschinenoptimierung nicht mehr fortgeführt wird.

  • Transparenz. Das Reporting Center ermöglicht Ihnen volle Transparenz in unsere erbrachten Leistungen. Sie können jederzeit einsehen, wie sich die Sichtbarkeit Ihrer Website verändert oder welche Backlinks wir für Sie aufgebaut haben.

  • Qualität zu fairen Preisen. Mithilfe von smarten Online-Marketing-Technologien bekommen Sie mehr Leistung und mehr Qualität – und das zu geringeren Kosten. Durch feste die Nutzung von festen Prozessen und die Umsetzung eines aktiven Qualitätsmanagements reduzieren wir Ihre Risiken.