Video-Optimierung

Die Video-Optimierung führt dazu, dass ein Video selbst häufiger angeklickt wird (zum Beispiel auf YouTube) und dass es andererseits Trust für eine Webseite liefert. Videos sind ein hervorragendes Mittel für die SEO, sie können das Suchergebnis einer Webseite im Rahmen der Universal Search maßgeblich verbessern.

Video-Optimierung als Trafficlieferant für die eigene Seite

Wenn ein Video direkt im Film, im Standbild oder im Begleittext auf die eigene Webseite verweist, ist das ein ausgezeichneter Trafficlieferant für die eigene Homepage oder den Shop – wenn das Video gut ist, oft angeklickt wird und sich außerhalb der eigenen Webseite befindet (vorrangig auf YouTube). Das hängt damit zusammen, dass YouTube längst als Social Network und damit als nachhaltiger Trustgeber funktioniert. Viele der dort vorzufindenden Videos erfüllen genau diese Funktion. Wenn sie gut gemacht sind wie beispielsweise viele GoPro-Videos (Actionkamera-Anbieter), erlangen sie einen eigenen Wert, werden zitiert und verweisen dezent oder deutlich auf den Hersteller. Der Begleittext (auf YouTube 1.000 Worte) ist eine Spielwiese für Tags, die noch viel zu wenig genutzt wird.

Das Video optimieren

Natürlich geht es auch umgekehrt: Von Blogs und Webseiten aus kann ein Video offpage, auf einer Webseite durch Tagging auch onpage optimiert werden. Wiederum spielt die Qualität eine überragende Dauer, denn Google misst die Verweildauer auf einer Seite: Ein Video auf einer Homepage oder in einem Online-Shop, das eine Weile dauert und durch Qualität begeistert, erhöht die Verweildauer auf dieser Website und verbessert dadurch deren Ranking – von der Verkaufsbotschaft über das Video einmal ganz abgesehen. Auch das ist Video Optimierung.

abgelegt unter: V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.