Skip to main content

Ranking

Was bedeutet Ranking?

Das Ranking bezeichnet die Platzierung einer Website innerhalb der Ergebnisse einer Suchmaschine. Es ist somit der entscheidende Faktor für das Auffinden und damit auch für die Reichweite einer Website. Besonders Unternehmen für Unternehmen stellt ein gutes Suchmaschinen Ranking eine unverzichtbare Voraussetzung für einen mittel- und langfristigen Erfolg. Die Rangfolge wird von unterschiedlichen Eigenschaften beeinflusst, die sich teilweise im Laufe der Zeit verändern und unterschiedlich gewichtet werden.

Historische Hintergründe des Ranking

Bevor sich das Internet Mitte der 90er Jahre sprunghaft entwickelte, wurden die meisten Inhalte über Verweise beziehungsweise Links von anderen Inhalten aufgerufen. Mit der massiven Zunahme von Inhalten entwickelten sich Indexe, die erstmals nicht nur auf bestimmte Themenbereiche zugeschnitten waren, sondern das gesamte Netzwerk analysieren und Webseiten auf Anfrage eines Schlüsselbegriffs auffindbar machten. Diese frühen Suchmaschinen verwendeten ein sehr einfaches Verfahren für das Ranking ihrer Ergebnisse: Je öfter der Begriff genannt wurde, desto besser war die Platzierung in den Ergebnissen. 1997 Google führte ein erweitertes Webseiten Ranking ein, das den Nutzern helfen sollte, in erster Linie die für sie relevanten Inhalte dargestellt zu bekommen.

Qualität statt einfache Indexierung von Inhalten

Die reine Suche nach Stichworten unabhängig von Kontext und inhaltlicher Qualität der Quelle erwies sich als wenig zweckdienlich und benutzerfreundlich. Aus diesem Grund suchten Larry Page und Sergey Brin nach einer Lösung, bei der die zahlreichen Informationen so ausgewertet werden konnten, dass hochwertige Inhalte bevorzugt und minderwertige herabgestuft wurden. Larry Page entwickelte dazu in einer Forschungsarbeit einen Algorithmus namens PageRank, bei dem Informationen nach der Anzahl ihrer Verweise und der Häufigkeit der Verweise auf sie selbst gewertet wurden. Dieses Google Ranking erwies sich als derart erfolgreich, dass sich das Unternehmen innerhalb kurzer Zeit zum Marktführer entwickelte.

Es werden Milliarden Webseiten täglich indexiert

Um jederzeit aktuelle Inhalte bereitzustellen, indexiert Google als wichtigste Suchmaschine weltweit heute Milliarden von Seiten auf allen erreichbaren Internetdomains. Dies geschieht automatisch durch automatisierte Programme, die als Webcrawler oder Spider bezeichnet werden und permanent aktiv das globale Netzwerk durchsuchen. Sucht ein Nutzer nach einem bestimmten Begriff, wird aus diesen Informationen ein Webseiten Ranking erstellt, anhand dessen die Ergebnisse sortiert werden. Im Vordergrund steht dabei die Information, die den wahrscheinlich maximalen Nutzen für die Anfrage beinhaltet.

Heute bestimmen viele Faktoren die Platzierung

Obwohl die Verlinkung weiterhin eine große Rolle spielt, errechnet sich das Ranking einer Website heute nach einer Vielzahl von unterschiedlichen Faktoren. Einige darunter sind öffentlich bekannt, andere wiederum unterliegen der Geheimhaltung. Alle Faktoren werden zusätzlich nach einem von der Suchmaschine abhängigen Algorithmus gewichtet und jeder Webseite als Resultat ein einzigartiger Wert zugewiesen. An diesem orientiert sich das endgültige Suchmaschinen Ranking, wobei in der Regel höhere Werte bevorzugt werden. Eine Ausnahme von diesem Verfahren bilden bezahlte Anzeigen, die prominent über den eigentlichen Ergebnissen platziert sind. Entsprechende Werbung kann die Prominenz, Reichweite und den Wiedererkennungswert eines Unternehmens und besonders eines Start-ups deutlich erhöhen, ein gutes Ranking aber niemals ersetzen. Um eine günstige Platzierung weit oben in der Rangfolge zu erreichen, nutzen Webseiten die Suchmaschinenoptimierung – nach ihrem englischen Namen auch als Search Engine Optimization oder SEO bekannt.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenlose SEO Analyse