Local SEO

Local SEO steht für eine Webpräsenz-Optimierung für lokale Suchanfragen. Diese können eindeutige lokale Begriffe beinhalten oder Suchbegriffe sein, bei denen die Suchmaschine eine lokale Suchintention identifiziert. Sucht man beispielsweise nach „Pizzeria“ so erkennt Google anhand der IP-Adresse oder des eingeloggten Google-Profils den Nutzer-Standort und spielt auch lokale Suchergebnisse aus.

Grundsätzlich zielt Local SEO darauf ab, für Suchanfragen mit lokalem Bezug gut zu ranken. Dies ist deshalb wichtig, weil immer mehr Menschen über das Internet regelmäßig nach lokalen Dienstleistern bzw. Unternehmen suchen. Für regionale Unternehmen lohnt es sich deshalb, eine gute Strategie zur lokalen Suchmaschinenoptimierung zu verfolgen. Je besser die Google-Platzierung ist, desto mehr potentielle Neukunden können von Unternehmen über Treffer von der Suchmaschine generiert werden.

Da mittlerweile ein Drittel aller Suchen bei Google laut Aussage von Ed Parson (Experte für geographisch-räumliche Darstellung bei Google) einen lokalen Bezug haben, ist dies ein enormes Potential. Wer einen Arzt oder ein Restaurant in der Nähe sucht, bedient sich häufig der Google-Suche. Für regionale Unternehmen ist die lokale Suche in Google dadurch zu einem wichtigen Marketinginstrument avanciert.

Bestandteile der lokalen Suchmaschinenoptimierung

Es gibt drei wesentliche Bestandteile der lokalen Suchmaschinenoptimierung:

  • Onpage-Optimierung der lokalen Webpräsenz.
  • Die Google+ Local Pages, die in Google Maps präsentiert werden.
  • Citations: Hierunter fallen u.a. Einträge in branchenrelevanten Verzeichnissen.

Eine der wichtigsten Größen bei der lokalen SEO-Optimierung ist das sogenannte NAP, das für „Name“, „Adress“ sowie „Phone Number“ steht. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Angaben in Google Places, auf der Webseite sowie in den Citations identisch sind.

Local SEO bietet regional tätigen Geschäftstreibenden die Chance, den eigenen Absatzmarkt zu verbessern.

Wer benötigt Local SEO?

Generell benötigt jede Firma, unabhängig von Größe und Mitarbeitern, die ansässige Verbraucher vor Ort betreut oder bereits über einen Kundenstamm verfügt, Local SEO. Eine Platzierung in den lokalen Treffern bei Google ist für alle Unternehmen wichtig, die über eine physikalische Adresse in einer Region verfügen und neue Kunden generieren möchten.

Um eine gute Platzierung bei örtlichen Suchergebnissen zu erreichen, ist lokales SEO erforderlich, denn es zielt darauf ab, eine Webseite in den lokalen Suchanzeigen auf die vorderen Ränge zu transportieren.

Vorteile des Local SEO

Der Vorteil von Local SEO besteht darin, dass man sich nicht mit großen überregionalen Wettbewerbern messen muss. Statt auf stark umworbene generische Keywords zu optimieren, können im Rahmen der lokalen Optimierung viel schneller bessere Rankings erzielt werden. Denn was es bringt einem Münchner Versicherungsmakler, wenn in Berlin generisch nach „Versicherungsmakler“ gesucht wird, wenn er nur in München ansässig ist.

Wenn also lokal auf „Versicherungsmakler München“ optimiert wird, ist das Suchvolumen zwar nicht so groß wie bei „Versicherungsmakler“, dafür ist die Affinität des Users in München viel größer und die Wahrscheinlichkeit für eine Converison deutlich höher. Deshalb sollten alle Unternehmen mit einem lokalen Standort dieses Potential für sich nutzen.

Umsetzung in der Praxis – Google My Business

Werden längere Begriffskombinationen wie beispielsweise „Arzt in München“ bei Google eingeben, erscheint oberhalb der bezahlten Suche, ein Stadtplan von Google Maps, auf dem lokale Ergebnisse mit Anschriften verknüpft sind. Diese roten Buttons sind wieder mit Einträgen bei Google My Business verknüpft.

Nutzer erhalten nur dann diese Ergebnisse in der Nähe von München, wenn das Unternehmen sich bei Google My Business angemeldet hat. Google My Business ist wie ein Telefonbuch mit Kartenverknüpfung zu verstehen.

Wie legt man einen Google my Business Eintrag an?

Um einen kostenlosten Brancheneintrag in der Suchmaschine Google vorzunehmen und so sein Angebot auch lokal zu bewerben sind folgende Schritte vorzunehmen:

1. Website http://www.google.de/mybusiness aufrufen
2. Mit einem Google Konto (Gmail-Adresse) anmelden
3. Alle Kontaktdaten eintragen
Im Titel auch die Branche bzw. das Angebot aufnehmen, wenn der Firmenname nicht
aussagekräftig ist. Denn die richtige Verwendung von Keywords ist sowohl auf der Website als auch bei der Pflege des My Business Profils wichtig.
4. Absenden (anschließend erhält man von Google eine Postkarte mit Link und Freischalt-Code)
5. Dieser muss wie beschrieben eingegeben werden, um das Konto freizuschalten.
6. Anschließend ist das Unternehmen auf Google My Business eingetragen und auffindbar.

Wichtig ist hierbei die lokale Optimierung für alle Standorte, wenn es mehrere lokale Niederlassungen gibt. Das bedeutet, es sollte für jeden Standort ein eigener Google my Business Eintrag angelegt werden. Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass mit korrekt gepflegten Daten direkt aus der Google My Business die Anwendung Google Maps zur Navigation gestartet oder das gesuchte Unternehmen angerufen werden kann.

Rankingfaktoren beim lokalen SEO

Neben den Google My Business Anzeigen gibt es bei Google weitere Faktoren die zur lokalen Suchmaschinenoptimierung dienen. Um in den SERPS eine relevante Platzierung zu bewirken, sind unterschiedliche Rankingfaktoren relevant. Die wichtigsten Rankingfaktoren sind:

  • Verwendung von Keyword in Kombination mit dem Ort
  • Integration von Google Maps auf der Website
  • Backlinks von regionalen Seiten und Branchenbüchern
  • Unternehmensbewertungen
  • Signale über die sozialen Medien
  • Signale über die Nutzung (auch mobil)
  • personalisierte Google-Suche

Konventionelle Maßnahmen wie korrekt eingesetzte Keywords oder autoritäre Backlinks werden zur Beantwortung der Suchanfragen benutzt. Dadurch, dass beispielsweise regionale Branchenbücher auf eine Webseite verweisen, kann ein Backlink generiert werden. Bei dem Setting der Keywords kann Lokal SEO hilfreich sein. In HTML-Dokumenten sowie deren Meta-Auszeichnungen können gezielt Begriffe eingesetzt werden, die die Firma, den Standort und die Tätigkeit beschreiben.

Reviews, positive Verweise und Bewertungen beeinflussen das Ranking innerhalb lokaler Suchergebnisse. Unter den Einträgen erscheinen in der SERPs auch Nutzerbewertungen von Verbrauchern, die an dem Ort waren. Für Google sind soziale Signale wichtige Impulse, die direkt mit der lokalen Suche verbunden sind.

Durch Backlinks von lokal ansässigen Firmen mit eigener Webpräsenz kann die Relevanz einer anderen Firma gestärkt werden. Im Content und den Meta-Angaben der Webseite sollte die OnPage-Optimierung für Local SEO darauf ausgerichtet sein, einen örtlichen Bezug herzustellen. Die Nennung von Regionen oder Städten im Title, Content und Description erhöht die Relevanz zu einer lokalen Suchanfrage.

Relevanz für Suchmaschinenoptimierung

Bewertungen, Reviews und Erwähnungen sind neben dem optimierten Eintrag bei Google My Business entscheidend. Es ist nicht ausreichend, lediglich einen Eintrag auf Google Plus zu pflegen. Maßnahmen konventioneller SEO gehen einher mit Lokal SEO und werden mit einem ausgewogenen Marketing-Mix kombiniert, der die Social Media Präsenz einschließt.

Der zunehmende Einsatz mobiler Endgeräte ist ebenfalls relevant für die lokale Suchmaschinenoptimierung. Smartphone oder Tablet werden immer mehr benutzt, um lokal nach Restaurants, Geschäften, Ärzten etc. zu suchen. Deshalb müssen mobile Endgeräte und deren Eigenheiten bei dem Local SEO berücksichtigt werden. Sind Webseiten für mobile Endgeräte optimiert, erhalten Nutzer direkt lokale Ergebnisse zu der Suchanfrage.

Hintergrund

Seit 2007 führte Google sukzessive die lokale Suche ein. Das erklärte Ziel der lokalen Suche ist, Suchanfragen, die aus einer bestimmten Region stammen derart zu beantworten, dass die Ergebnisse für Nutzer möglichst relevant sind. Relevanz bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Unternehmen, Dienstleister sowie Webseiten in den lokalen Suchanzeigen erscheinen, die sich in geografischer Nähe des Nutzers befinden.

Das Konzept ist mit dem des früheren Telefonbuches vergleichbar. Nahmen Kunden früher das Telefonbuch zur Hilfe, wenn sie Unternehmen in der Nähe suchten, öffnen Verbraucher heutzutage den Browser und gehen online auf die Suche.

abgelegt unter: L

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.